Element CR
Celloduo mit Cécile Grüebler

"ein erfrischendes und perfektes Duospiel!" (David Geringas)

"...sie harmonieren perfekt miteinander - dem Duo wird eine erfolgreiche Zukunft prophezeit. Das Publikum im Kursaal Interlaken beschenkte die Musikerinnen (...) mit tosendem Applaus." (Jungfrau Zeitung, Interlaken, 06. Juli 2014) 

Im Juli 2013 trafen während der internationalen Sommerakademie Biel Cécile und Raphaela aufeinander. Die unbändige Lust am Musizieren, eine offene und spontane Art des Zusammenspielens, sowie eine technische Mühelosigkeit verband die beiden von Anfang an. Es war schnell klar, dass diese besondere musikalische Kombination Zukunft haben muss. 

Der erfolgreiche und preisgekrönte Schweizer Komponist Mario Bürki widmete sein Doppelkonzert für zwei Celli und Blasorchester dem Celloduo Element CR.  Es wurde im Juli 2014 mit dem Schweizer Armeespiel auf dem Jungfrau Music Festival urauffgeführt. Das Werk „Chroma“ besteht aus vier Sätzen, die jeweils einer Farbe gewidmet sind, welche aus Chromverbindungen (CR) entstehen können.

Hauptsächlich widmet sich Element CR den Doppelkonzerten für zwei Celli und Orchester und will diese an ein breites Publikum tragen. Dabei sind die Konzerte von Vivaldi, Klengel, Tortellier und Ghedini nur ein Ausschnitt ihres vielfältigen Repertoires, das auch moderne Werke wie "zwei Wege" von Sofia Gubaidolina umfasst.

2014 wurde Element CR mit dem Förderpreis der Theodor - Rogler - Stiftung Bad Reichenhall ausgezeichnet.

 

 

 

 

Link zur Homepage von Element CR